FiltaPex · modular | pur in Viersen für 30.000 m² Anschlussfläche realisiert

Erstmals wurde ein Hochleistungssedimentationsschacht der Pecher Technik GmbH in NRW zur Behandlung von Flächen der Kategorie IIb eingebaut

In Viersen wurde erstmals ein Hochleistungssedimentationsschacht der Pecher Technik GmbH zur dezentralen Behandlung von Niederschlagsabflüssen von Flächen der Kategorie IIb gemäß Trennerlass NRW eingebaut. Zum Einsatz kommt hier das System FiltaPex · modular als Betonschacht DN 3400 für eine angeschlossene Fläche von rd. 30.000 m². Das System FiltaPex · modular ist mit Schachtdurchmessern von 0,80 m bis 4,00 m in verschiedenen Ausführungsvarianten für Anschlussflächen von wenigen 100 m² bis rd. 50.000 m² verfügbar.

  • 12 Juli
  • 876 Besucher

 

In Düren kommt zunächst die 1. Ausbaustufe zum Einsatz (FiltaPex · modular | pur). Das System wirkt hier als Sedimentationsschacht mit optimiertem Schwimmstoffrückhalt. Die Schachtgestaltung und ‑ausrüstung wurden dabei speziell für die Anforderungen in NRW konzipiert und mittels umfangreichen Modellberechnungen optimiert. Der in den Modellen prognostizierte Stoffrückhalt wurde anschließend durch unabhängige Laborversuche bestätigt, so dass mit dem Systemschacht alle entsprechenden Anforderungen des Landes NRW sicher erfüllt werden. Die Genehmigung durch die zuständige Untere Wasserbehörde war damit trotz der relativ großen angeschlossen Fläche unkritisch.

01 03

Ein Vorteil des eingebauten Systemschachtes ist das modulare Konzept. Bei zukünftig steigenden Anforderungen an die Niederschlagswasserbehandlung lässt sich in dem Schacht nachträglich noch ein zusätzlicher Filter einbauen. Die entsprechenden Vorkehrungen dafür sind bereits von Anfang an vorhanden. Ein solcher Filter würde dann noch eine deutlich weitergehende Reinigung des abfließenden Niederschlagswassers ermöglichen, wie es aktuell z. B. für Flächen der Kategorie III gemäß Trennerlass erforderlich ist. Nicht auszuschließen ist jedoch, dass auch für weniger stark verschmutze Flächen zukünftig höhere Anforderungen gestellt werden oder dass neue Schmutzstoffe in den Fokus geraten. Mit dem modularen System der Pecher Technik GmbH ist man dafür gerüstet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen