Land NRW fördert den Bau von technischen Filteranlagen

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Ministerialblatt am 12.05.2017 die Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen für eine "Ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung NRW II" veröffentlicht. Es handelt sich dabei um das Nachfolgeprogramm für ResA, welches am 31.12.2016 ausgelaufen ist. Im neuen Programm ResA II gibt es für den Bereich der Niederschlagswasserbehandlung deutliche Änderungen zum Vorläuferprogramm. Gefördert werden nur noch besonders innovative bzw. besonders wirksame Reinigungsanlagen. Gleichzeitig wird die Fördermöglichkeit deutlich ausgedehnt und umfasst nun auch Behandlungsanlagen für besonders stark verschmutzte Flächen der Kategorie III gemäß Trennerlass. Eine Größenbeschränkung, z. B. für rein dezentrale Anwendungsfälle, existiert ebenfalls nicht mehr.

Im Förderbereich 4.3 "Technische Anlagen zur weitergehenden Behandlung von Niederschlagswasser" werden zukünftig technische Filtrationsverfahren mit bis zu 40 % durch das Land bezuschusst. Das Förderprogramm tritt rückwirkend zum 01.04.2017 in Kraft und hat eine Laufzeit bis zum 31.12.2022.

  • 18 Mai
  • 326 Besucher

Die Pecher Technik GmbH gehört zu den führenden Anbietern von technischen Filteranlagen für Niederschlagsabflüsse. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf größeren Flächen ab mehreren 1000 Quadratmetern bis hin zu mehreren Hektar. Hierzu gibt es zahlreiche Referenzanlagen mit Betriebserfahrungen seit 2008.

Neben der Beratung bei der Auswahl des für Sie idealen Systems unterstützen wir Sie natürlich auch bei der Akquisition von Fördermitteln.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen